Beitrags-Archiv (Seite 2 von 2)  
 


mentalisierung statt.
und konzentrieren.
ausblenden
atmen
wiederholen
immer wieder.
knarre runter.


 link





 link



zum frühling



blütenkonfetti unter klammkaltgrauer decke.
haut einen aus dem ohrensessel wie der ritt in einer taschenmöse.
hauptsache irgendwas.


 link





 link



jeklautes zaich, feichte brott



Wie halten Sie's denn mit dem Spaziergehen?

Ich halt mich da raus. Aber ich hab auch was für mich entdeckt letztens....

Ach ja? Da bin ich jetzt gespannt.

Atmen.

(hellauf begeistert) Jaaaaa! Gaaanz wichtig! Einfach mal nur: atmen. Aber ganz bewusst! Das kann man auch blendend mit Spaziergehen kombinieren übrigens.

Muss man aber nicht.

Nein nein, natürlich. Kann man auch beim Fernsehen.

Ich pflege nicht zu fernsehen.

Ja, geht eigentlich eh fast überall. Schwelgerisch Aaaahhtmen.

Ja, is super.


 link




und dann rennt sie wieder mit geschlossenen augen,-als wär sie marla singer- über die strasse.
knappmannsdörfer.
lass das dochmal du blöde kuh. kannst ja bei rot gehen, aber wenigstens GUCKEN, na?!


 link





 link





but football season is not over.


 link





 link




disziplin
disziplin
disziplin
disziplin
disziplin
disziplin
disziplin
disziplin
disziplin
disziplin
disziplin
disziplin
disziplin
disziplin
disziplin
disziplin
external.ak.fbcdn.net


 link



sein



die welt zu betrachten, ist die untadeligste aller menschlichen tätigkeiten. kann man doch die mannigfaltigkeiten der welt, ihren sinn und ihre schönheit nicht in der welt finden, wie auch nicht beim bertrachter, sondern allein in der begegnung dieser beiden.
wenn der mensch die welt betrachtet, tritt er aus sich heraus und wird identisch mit seinem erlebnis. er wird von der last des ichs befreit, das sonst danach strebt ihn hinabzuziehen und ihn in seinem eigenen wesen zu ersticken.
deshalb ist es die gebotene pflicht des menschen, diese begenung zu ermöglichen, die welt zu betrachten.
um der welt und um seiner selbst willen.


 link





 link





 link



adult.paradise



And then, something happened. I let go. Lost in oblivion. Dark and silent and complete. I found freedom. Losing all hope was freedom.


 link





 link





 link




gimme the chastity,
gimme the sanctity,
gimme the wit.

THE WIT.


 link





 link




ich schau aus dem fenster und der dezemberhimmel ist friedlich lieblich himmelblau.
lau die luft. das lüftelein.
hey, frühling, frühling, frühling!
frieden, frieden, frieden!

hey, einen baseballschläger dir in den arsch gerammt und gelauscht deinem generell eunuchigen jammerstimmchen.
du fuzzi.
im zuschauerkreis der geladenen
bonmots deiner schlaumeiereien verlesen.
deiner 'ich kenne das leben und die menschen-analysen'.

hach, DAS wär' ein feuerwerk.
ach,was hätten wir spass.


 link




ist das nicht schade, das einer dem anderen nicht gerade während einer chemo beistehn kann?!
da hätte man so einen schönen grund..


 link



pängpäng!



geträumt, geschossen zu haben. 2mal.
tolles gefühl war das.


 link




die Dr.Erika Fuchs Stiftungs seite ist die einzige, die ich vermissen werde.


 link



boah schuster, bleib herrgottsakrament!!!



ja. ich hab mich verführen lassen. ach das klingt so nach der adam-feigheit: 'das weib da, es gab mir die frucht des baumes, sie war es...' nee, ich habs selbst mainstreamig mitgemacht: befindlichkeitsbloggerin mit faible für grünspan, meret oppenheim und der überzeugung, geniessen kann man nur alleine schmeisst sich ins facebook-tralala, hat da laut ansage 208 freunde (für facebook ein witz, für mich horrend)und versuchtauch so 'yeah, mir scheint die sonne aus dem arsch!' zu sein. MANCHMAL gehts nem facebookler natürlich auch mal doof,-es regnet, bad hair day, lieblingsmannschaft steigt ab, sandra maischberger war unter aller kanone,flug nach san fran totale verspätung, aber es geht immer schnell wieder aufwärts.irgendein gimmick stimmt alle,-UNS alle flink wieder fröhlich und das tröten wir dann auch raus,-mit photo, klaro.
wo wo wo sind die details?
la morbidezza?
EINSCHUB: ach miriam, fuck off mit deiner fucking morbidezza!
nö.
'fucking' ist auch son ding. mal so richtig vom leder ziehen bei facebook, votzen(MIT voogelvau!)votzen nennen,WAAAAAAS?????!!!!
dit jeht nich.
das.fällt.auch.auf.andere.zurück.
und jeder fresel, der deinen namen kennt, jeder nah und weite arbeitskollegenmensch, der könnte ja aus der ordentlichen abendbroteckbank fallen, wenn er lesen täte welch geistige nulpe er von mir gescholten wird oder wenn ich launig aus meinen verweilschaften der diversesten nervenheilanstalten plauderte.
aber was mich noch mehr ärgert,-also mich anekelt, selbstekelmässig,-in welch inflationärer weise ich tumb, moment: TUMB auf zig 'like' buttons gedrückt habe.
like
like
like
würg
wunderbare dinge, die man schätzt,
die einem am herzen liegen, werden mal eben so geliked wie irgendein scheiss, der grad vorbeimarschiert, ja, der grad aus dem kaugummiautomaten fällt und wenigstens noch ein flummi ist, den man den katzen zuschmeissen kann.

hier kann ich machen was ich will.
ich hab hier keine freunde, die was von mir liken müssen.
ich kann in ruhe wieder üben zu schwadronieren.
subjekt prädikat objekt.
und fluchen.
heyho!


 link




ja,ok. manche kommentare sind kommentargift. tschuldigung.


 link



time is on my side



life is bjutifulllll.
the girls are bjutifullll.
even the orchestra is BJUTIFULLLL!


 link





 link



<3




 link



vorgestern immer noch.



u-bahn da. an den aussteigenden bemerkt, in der bahn stimmt wohl was nicht- wenn sich bürger raunend solidarisieren und flüchten (die einsteiger aber vor nix warnen,-hey warum auch?!) ist da entweder jemand verpisstes,kotzendes oder ein,zwei,drei pöbelnde hools, wirr redende mit schizophrenen schüben oder meistens zuviel suff.
platznehmen.
2 sekunden später schlenkert das 'grauen' auch schon durch den gang:einen wunderschönen tag wünschende stachelfrisur,-nieten,tattoos,tralala- baumelt sich lachend mit joint im mund an den halteschlaufen lang. das dazugehörende punkrockgirlie sitzt mit weinflasche in der hand und lachkrampf auf irgendeinem sitz,zerschlissen,verdreckt,juppidu.

die bahnfahrer starren stocksteif aus dem fenster,luft anhaltend und betend, dass die zwei verschwinden,am besten ganz von dem planeten.

ich fahre in meinen vorort. in meiner tasche befinden sich ein kürbis,ingwer,eine flasche stilles wasser,ein buch. ich komme von der arbeit.
ich spüre keine dankbarkeit.
ich denke:ich bin wie ihr zwei.
aber das sieht man nur noch an meinen fingernägeln.


 link



ce n'est pas ein General.




 link





 link





 link




blüten.


 link




champagner.


 link



was kurzes, was länger wird. später.



der grosse wandel wandelt. kopfüber kopfunter ändert sich mein leben.
what's up babe?wolltest du das nicht?
jaja,schon, aber es ist auch traumatisch, wenn sich jungmädchenträume anfangen zu realisieren und man an sich herunterschaut und bemerkt:"huch, jawoll:ICH,ich gestalte am geschehen mit,-eindeutig- und packe ganz bald meine sieben sachen
siebzigtausend sächelchen und erzimmer mir eine andere neue perspektive."
wird es da eine -MEINE- verrucht verkommene hunter s. thompson kommandozentrale des wahnsinns für mich geben?drogen,waffen,fernbedienugen,chaos?
"frau von K!!!!",schreit das team,welches mich die letzten monate coachte.
"ja.",sage ich.
frieden.


 link




-also halbangefangene sachen zwischenzuspeichern hatte ich doch komplett vergessen! das kann ja unangenehm sein.


 link




unumwunden meine schönste seite.
kann ich sie ja ruhig raushauen.


 link





 link




es gibt menschen,die sind ganz nah,
und plötzlich drehen sie sich um und sagen
mit einer ganz fremden stimme:
"tut mir leid,aber ich muss jetzt an mich denken."
dann gehen sie,man bleibt zurück und wenn sie weit weg nur noch ein kleiner punkt sind,hat man noch nichtmal den anfang verstanden.
man fängt an zu frieren und alles verschwimmt.


 link




wie geht es dir in boston?


 link




du willst keine ahnung davon haben,wie läppisch du mich da hast stehen lassen.
ich hätte es ahnen können an dem tag,an dem du mich 'ms.lapidarness' tauftest.

'...maske runterreissen...' ?
du?
klar.
applaus für dein beredtes geschweige,das ist ja so bequem.


 link


 
 

E-Mail

Λ  Δ      ?                     µ

Soviel kann ich gar nicht Kotzen.Wie scheisse ich es finde.Und ich war mal 'ne 1a kotzerin.
Soviel kann ich gar nicht Kotzen.Wie scheisse ich es finde.Und ich war mal 'ne 1a kotzerin.
by miriam.von.k (05.10.14 18:27)
Dyoutu.be
Dyoutu.be
by miriam.von.k (19.09.14 20:04)
ab heute beginnt das alleinesein.
ab heute beginnt das alleinesein.
by miriam.von.k (18.11.13 18:47)
youtu.be
youtu.be
by miriam.von.k (14.10.13 14:46)
gleichzeit.
zweiunerreichbar.zwei taub.zwei, die vielleicht nicht zurückkommenaus der welt, in der sie gerade sind.bei beiden piepst ein komplett anderer sound.
by miriam.von.k (07.10.13 17:04)
o MENSCH,
gib acht. auf dich.
by miriam.von.k (05.10.13 19:02)

by miriam.von.k (30.09.13 19:31)